Erneuter schwerer Kletterunfall in der Kletterhalle Thalkirchen

Am Sonntag, den 25.03.2012, gegen 21:10 Uhr, kletterte ein 42-jähriger Unternehmer in der Thalkirchener Kletterhalle in München eine Route im Grad 6+. Die Route entsprach dem Erfahrungsstand des Kletterers. Er wurde von einem 45-Jährigen gesichert.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand rutschte der 42-Jährige in einer Höhe von ca. 7 Meter ab und fiel dabei ins Seil. Der Sicherer konnte den Fallenden nicht halten, so dass der Kletterer fast ungebremst auf den Hallenboden fiel.

Der 42-Jährige verletzte sich hierbei schwer (Fraktur eines Wirbels und multiple Prellungen). Er wurde zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus transportiert. Der Sicherer wurde nicht verletzt.

Die Ermittlungen durch die Polizei wurden aufgenommen. Hinweise auf ein Materialversagen liegen nicht vor.

Unser Sport ist nicht ungefährlich. Achtet immer darauf, dass vor dem Klettern ein Partnercheck gemacht. Der Sicherer sollte sich stets bewusst sein, dass er das Leben seines Partners sprichwörtlich in den Händen hält. Auch das kann nicht immer vor einem Unfall schützen, aber es minimiert die Risiken zumindest ein bisschen.

Unser Leser Matthäus hat uns noch ein paar zusätzliche Infos zum Hergang in einem Kommentar geliefert. Danke dafür.

Der Kletterer war in der neuen Halle unterwegs, am Pfeiler auf der zur Tür gewandten Seite, wenn man von draußen reinschaut am rechten Eck. Er ist nach der 5. Ex bis zum Boden gefallen.

Es ging ziemlich zu, ein Wunder dass er nicht auf jemand anderen gefallen ist.

Quelle: Polizei Bayern, Leserkommentar

Über Christian Forjahn
ist seit vielen Jahren in den Bergen unterwegs. Ob klettern, wandern, auf Schneeschuhen oder seit einiger Zeit laufend auf den Trails ist eigentlich egal. Hauptsache draußen mit der Familie, Freunden, oder auch mal alleine.

6 Kommentare

  1. Matthäus28. März 2012 um 07:54

    Der Kletterer war in der neuen Halle unterwegs, am Pfeiler auf der zur Tür gewandten Seite, wenn man von draußen reinschaut am rechten Eck. Er ist nach der 5. Ex bis zum Boden gefallen.
    Es ging ziemlich zu, ein Wunder dass er nicht auf jemand anderen gefallen ist.

    Ich hoffe der Kletterer erholt sich bald wieder…

    Antworten
  2. Hallo!
    Gibt es nähere informationen darüber, was nun die Ursache war? Mit welchem Sicherungsgerät wurde gesichert?

    Grüße
    Olli

    Antworten

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.